peinlicher Arzt besuch

So früh am morgen und schon geht es mir schlecht. Hatte heute meinen Arzt Termin zur nachsorge aufgrund des Hashimotos. Alle kenn' mich da schon als die, mit der bulemischen Schwester. Es wurde natürlich nach ihr gefragt, wie es ihr in der Klinik ergeht. Und währe es nicht traurig genug muss ich ganz groß erzählen, dass sie schon 3 mal verlängert hat. Wenn die wüssten, dass sie wieder angefangen hat sich Drogen zu schmeißen... dann währe Holland in not (oder wie man das sagt). Naja, Bulimie hin oder her. Ich hab dennen gesagt das es ihr gut geht und mir auch. Eine frage hatte ich dann doch: "Wie geht man mit menschen um, die Schizophren sind? Meiner Freundin wurde das Diagnostiziert." meine Ärztin guckte so, als sei gerade jemand gestorben (was bei einem Seelischen Tod zurechtfertigen ist). Wie kann ein einzelner Mensch, so viel leid anziehen und so viele psychisch labile Menschen. Sie gab mir eine Broschüre, die mir nur bestätigte das Anna echt schizophren ist. Wie ich damit umgehen soll wurde mir nicht gesagt. Meine Tante war Schizophren und hat sich umgebracht. Ich denke Anna wird es nicht anders ergehen. Denn letztendlich holt dich die Krankheit ein wie im Flug und eh du dich versiehst bist du jemand ganz anderes. Dann bist du nicht mehr das liebe Mädchen was sich um alles Kümmert, sondern das böse Mädchen was sich ein Messer in's Bein rammt. Guten Morgen.

15.5.14 08:01

Letzte Einträge: Neuigkeiten

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen